Lexi und Nikita schenken glückliche Momente

St. Franziskus Seniorenzentrum Würselen: Zwei Mitarbeiterinnen haben die Weiterbildung zum Therapiebegleithundeteam erfolgreich absolviert

Freuen sich über die erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zum Therapiebegleithundeteam: Julia Kremers, die Leiterin des Sozialdienstes (links), die Alltagsbegleiterinnen Ursel Müller (2. von links) und Bianca Maul (rechts) mit ihren Hunden Nikita (links) und Lexi sowie ihre Ausbilderin Ulla Doum Ackermann.

10.10.2016

Würselen (as). Die beiden Mischlingshündinnen Lexi und Nikita sind sehr willkommen im St. Franziskus Seniorenzentrum. Die Bewohner aber auch die Mitarbeiter freuen sich, wenn die Tiere ins Hau kommen. Die Hunde gehören den Alltagsbegleiterinnen Bianca Maul und Ursel Müller. Gemeinsam haben sie an der Weiterbildung zum Therapiebegleithundeteam teilgenommen und Ende September das Zertifikat für die erfolgreich absolvierte Qualifizierung erhalten. Die19 Monate alte Lexi - ein kleiner kurzhaariger Terrier-Chihuahua-Mischling - stammt aus einer Tierstation in Rumänien. Nikita - ebenfalls ein Mischling - ist sechs Jahre alt und hat hellbraunes, sehr weiches Fell. Ursel Müller hat sie auf der Homepage eines Tierheimes in Portugal entdeckt und zu sich geholt. Sie war es auch, die die Idee hatte, die Weiterbildung in der tiergestützten Therapie zu absolvieren und die Hude bei ihrer Arbeit mit einzusetzen. Wie gut diese Idee war, das erleben beide jedes Mal, wenn sie mit ihren Hündinnen durch das Haus gehen und die Bewohner besuchen.

Für Robert Winter und Thorsten Odenkirchen (die Namen der Bewohner wurden geändert) ist es jedes Mal eine ganz besondere Freude, wenn Bianca Maul mit Lexi kommt. Die beiden Bewohner sind bettlägerig und lieben Hunde. Bianca Maul hat immer ein großes sauberes Handtuch dabei, das sie auf die Bettdecke legt. Dann darf Lexi zum Bewohner aufs Bett. "Wir haben das zuvor sehr genau unter Hygieneaspekten überprüft", so Julia Kremers, die Leiterin des Sozialdienstes. Aber ein Hygieneproblem seien Hunde nicht, wenn die gesund und vollständig geimpft sind und regelmäßig entwurmt werden. Robert Winter und Thorsten Odenkirchen streicheln Lexi mit großer Begeisterung und füttern sie mit Trockenfutter, das Bianca Maul in einem Futterbeutel mitgebracht hat. Robert Winter, der seinen Arm kaum bewegen kann, schafft es dennoch Lexi zu kraulen. Beide genießen das, Lexi legt sich ganz entspannt auf dem Bett ab.

Ursel Müller geht mit Nikita zu einer kleinen Grupp Bewohner. Gemeinsam spielen sie mit Nikita. Der Hund sucht den versteckten Futterbeutel und würfelt mit einem großen Schaumstoffwürfel. Und natürlich darf auch in dieser Situation das Streicheln nicht fehlen. Die meisten Bewohner freuen sich, wenn Nikita auf ihrem Schoß sitzt und sie ihr weiches Fell kraulen dürfen. "Das ist basale Stimulation", so Ursel Müller. "Wir verbinden den Besuch der Hunde immer auch mit therapeutischen Elementen für die Bewohner." Sie öffnen beispielsweise den Reißverschluss der Futterbeutel, um Nikita oder Lexi zu füttern. Das fördert ihre Feinmotorik. Oder sie rechnen die gewürfelten Zahlen zusammen, das trainiert mentale Fähigkeiten und das Gedächtnis. Vor allem aber schenken die Hunde den Bewohnern und auch den Mitarbeitern glückliche Momente.

St. Franziskus Seniorenzentrum

Mauerfeldchen 19
52146 Würselen
Telefon:02405 4998-0
Telefax:02405 4998-998
Internet: www.sanktfranziskus-wuerselen.de www.sanktfranziskus-wuerselen.de

Ansprechpartner

Tanja Schmidt

Pflegedienstleitung

Telefon:02405-49980
Telefax:02405-4998999
E-Mail:tanja.​schmidt@​marienhaus.​de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.